Home agents are using a calculator to calculate the loan period each month for the customer. - © Getty Images/iStockphoto
Home agents are using a calculator to calculate the loan period each month for the customer. | © Getty Images/iStockphoto

Baufinanzierung

Tipps für Bauherren und Käufer

Ob Sie sich für einen individuellen Neubau nach Ihren Vorstellungen entscheiden oder lieber eine bereits bestehende Immobilie erwerben möchten, hängt ganz von Ihren persönlichen Wünschen und Plänen ab.

In beiden Fällen stellen sich bei der Immobilienfinanzierung zahlreiche Fragen:

  • Welche Nebenkosten müssen Sie einkalkulieren?
  • Wie können Sie die Zinsen für die Finanzierung Ihrer Immobilie beeinflussen?
  • Was müssen Sie beachten, wenn der Baubeginn einige Monate nach Abschluss des Kreditvertrags erfolgt?
  • Wie setzen Sie Ihr Eigenkapital am effektivsten ein?

Die folgenden Tipps geben Ihnen wertvolle Informationen dazu, welche Punkte Sie dabei als Bauherr oder Käufer besonders beachten sollten.

Sicherheit für Ihre Immobilienfinanzierung

Das Fundament einer soliden Baufinanzierung ist ein ehrlicher Kassensturz. So können Sie sich einen realistischen Überblick über Einkommen und Ausgaben verschaffen und kalkulieren, wie viel Geld Ihnen im Monat für einen Kredit zur Verfügung steht. Außerdem vermeiden Sie so das Risiko einer zu optimistischen Planung des Immobiliendarlehens. Sollte es nämlich während der Rückzahlungsphase zu unerwarteten Ereignissen kommen, kann eine zu knappe Kalkulation schnell zu ernsthaften Problemen führen. Eine nüchterne Betrachtung der Kosten und Einkünfte ist also entscheidend. Dabei ist es wichtig, wirklich alle Ausgaben einzubeziehen.

Der Haushaltsrechner hilft Ihnen, mit den Eckdaten Ihres Haushaltsplans die möglichen Raten für Ihre Immobilienfinanzierung zu berechnen. Damit haben Sie eine Grundlage, anhand der Sie mit Hilfe des Immobilienfinanzierung von Immo-Privat24 Kreditangebote für Ihre Finanzierungssumme ermitteln können. Alternativ nutzen Sie den errechneten Wert, um das maximale Budget für die Immobilienfinanzierung zu bestimmen.

Wenn Sie Ihren Finanzierungsspielraum kennen, können Sie ausrechnen, wie viel Ihre zukünftige Immobilie kosten darf. Mit den Eckdaten Ihrer Immobilienfinanzierung erhalten Sie einen Richtwert für den möglichen Kaufpreis Ihrer Immobilie.

Wichtige Eckdaten der Finanzierung

Eine Immobilienfinanzierung beruht auf einigen wichtigen Eckdaten:

  • Wie lange wollen Sie den Zinssatz für Ihre Finanzierung festschreiben?
  • Wie hoch soll Ihre monatliche Wunschrate sein?
  • Welche Tilgungshöhe ist für Ihre Immobilienfinanzierung optimal?

Die folgenden Tipps zu den Eckdaten helfen Ihnen, dass für Sie passende Finanzierungskonzept zu finden. Diese Eckdaten sind außerdem wichtig, wenn Sie die Angebote zur Immobilienfinanzierung im Vergleich testen wollen. Denn nur wenn Sie gleiche Werte ansetzen, liefert ein Immobilienfinanzierungs-Vergleich auch belastbare Ergebnisse. Trotzdem müssen anfängliche Tilgung, Zinsbindungsfrist und Ähnliches auch bei einem Vergleich der Angebote so gewählt werden, dass sie zu Ihrem Finanzierungskonzept passen – und das ist natürlich nur möglich, wenn Sie die Bedeutung dieser Faktoren kennen.

Seite 1 von 2 nächste Seite